Suche
  • PCS

Digitale Gesundheit: Wie Patienten und Beschäftigte profitieren

Unser Gesundheitssystem gilt im internationalen Vergleich als gut und fortschrittlich. Auf dem Weg zum digitalen Krankenhaus haben unsere Häuser jedoch noch Aufholbedarf. Es gibt Potentiale in Bezug auf Effizienz, Behandlungsqualität und Entlastung der Mitarbeiter, die teilweise noch nicht ausgeschöpft werden. Welche das sind und wie am Ende Patienten, Mitarbeiter und Geschäftsführung von einem Krankenhaus der Zukunft profitieren, erfahren Sie in diesem Beitrag.


Mit dem nötigen Know-how seitens der Mitarbeiter können Prozesse, die digitalisiert werden dazu beitragen, sie zu entlasten. Mobile Apps und die digitale Patientenakte verringern den bürokratischen Dokumentationsaufwand. Gerade im Gesundheitssystem herrscht ein Fachkräftemangel, der eine umfassende Entlastung des Personals erforderlich macht.

Es war einmal ein Patient, der einen Termin vereinbaren wollte und in der Warteschleife des Krankenhauses festsaß. So könnte eine Geschichte über den Patientenweg anfangen. Könnte, sollte aber nicht! Mit unseren digitalen Lösungen vereinfachen Sie Ihre Prozesse und legen den Grundstein für ein ganzheitliches Patientenmanagement. Präsentieren Sie sich künftig als serviceorientiertes Krankenhaus.


Kommunikation per SMS mit Patienten

Online-Terminvereinbarungen sind im ambulanten Bereich und bei niedergelassenen Ärzten bereits weit verbreitet. Die Nachfrage für digitalisierten Terminvereinbarungen steigt nun auch zunehmend im Krankenhaus. Mit unserem Patient Relationship Management erhalten Sie die Chance ein sofortiges Match zwischen den Patientenwünschen und den Kapazitäten Ihrer Klinik herzustellen. Dadurch entfallen langwierige telefonische oder persönliche Abstimmungen und das Klinikpersonal wird deutlich entlastet. Jede Online-Terminbuchung bringt damit wertvolle Zeit, die zusätzlich für die Arbeit am Patienten im Krankenhaus eingesetzt werden kann.


Gut vorbereitet ins Krankenhaus

Verpasste Termine sind nicht nur unangenehm für den Patienten, sondern auch kostspielig. Um dies zu vermeiden wird der Patient über das Patient Relationship Management nicht nur an den vereinbarten Termin erinnert. Er erhält auch eine Information über die nötigen Daten und Dokumente, die er mitzubringen hat. Patienten schätzen diese Terminerinnerungen, was nicht nur zu weniger Terminausfällen führt, sondern auch die Patientenzufriedenheit erhöht.


Vereinfachtes „Onboarding“

Des Weiteren können Sie als digitales Krankenhaus Ihren Patienten ein „Self-Service“ bereitstellen, mit denen das Klinikpersonal entlastet wird. Unsere Patiententerminals, an denen sich der Patient mit der e-card zu den Folgeterminen selbst anmeldet, entlasten Sie Ihr Personal an der Rezeption. Diese Lösung zeichnet sich durch Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit aus. Die Kontaktdaten des Patienten werden automatisch in das Krankenhausinformationssystem eingespeist. Dadurch vereinfachen Sie die Prozesse und steigern Ihre Effizienz. Die gesparte Zeit können Sie wiederum in die Patientenbetreuung investieren.


Digitale Planung für mehr Patientenzufriedenheit

Die händische Terminplanung mit einer Magnettafel ist gerade aufgrund der Datenschutzrichtlinien eine nicht mehr ordnungs- und zeitgemäße Lösung. Die Therapieplanung von PCS ermöglicht Ihnen nicht eine übersichtliche und sichere Planung.

Nach dem Erstgespräch des Patienten mit dem Arzt werden Anzahl und Art der Therapien beschlossen und in der digitalen Therapieverordnung eingegeben. Daraufhin wird Ihnen ein individueller Behandlungsplan unter Berücksichtigung der freien Ressourcen automatisch vorgeschlagen. Dies gewährleistet nicht nur einen Behandlungserfolg, sondern auch die Patientenzufriedenheit. Auch Doppelbelegungen sind künftig ausgeschlossen.

Darüber hinaus können individuelle Gruppen angelegt werden, wodurch Sie die maximal zulässigen Personenanzahl, gerade in Zeiten von Corona, gut im Blick haben.


Flexibler mobiler Therapeutensupport

Als Therapeut sind Sie oft auf dem Weg zur Planungstafel, um Terminverschiebungen einzusehen. Das können Sie sich mit unserer App sparen. Terminverschiebungen sowie Absagen werden automatisch im digitalen Kalender aktualisiert und sind auf jedem Endgerät ersichtlich. Auch Ihre Leistungserfassung erfolgt automatisch über das System. Dadurch wird nichts mehr übersehen und die Abrechnung mit dem Leistungsträger kann zeitnah erfolgen.



Qualitätssicherung durch Patientenbefragung

Verstehen Sie Ihre Patienten? Umfragen zur Kundenzufriedenheit vermitteln Ihnen die Informationen, die Sie benötigen, um Probleme zu lösen und besser zu werden. Nutzen Sie Umfragen, um zu messen, wie Patienten die Qualität der medizinischen Versorgung, der erhaltenen Informationen sowie der Arbeit der Ärzte und des Personals beurteilen.

Allerdings können einige Patienten sich sehr unwohl fühlen, ein persönliches Feedback über einen Aufenthalt und die Leistungen zu geben. Besonders, wenn es sich um etwas Negatives handelt. Dadurch verliert der Patient seine Anonymität und Informationen können verloren gehen oder gar falsch wiedergegeben werden. Allerdings hilft Ihnen das Patientenfeedback Ihr Service in Ihrer Gesundheitseinrichtung zu verbessern.

Mit unserer Lösung „Patient Relationship Management“ bieten Sie dem Patienten die Möglichkeit nachträglich von zu Hause aus seine Gedanken klar auszudrücken. Die Fragebögen sind leicht auszufüllen und die Sicherheit bzw. Anonymität des Patienten ist gewährleistet.

Über Fragen zur Patientenzufriedenheit erhalten Sie Auskünfte, auf deren Grundlage Sie fundierte Entscheidungen treffen können. Eingehende Daten werden auswertet und für Ihre Qualitätssicherung sowie zur Steigerung der Patientenzufriedenheit verwendet.


Weiterführende Links:

Therapieplanung

Patient Relationship Management (PRMS)

Krankenhausinformationssystem (KIS)

Therapieplanung BKH Reutte

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen