top of page
Suche
  • PCS

Schnelle Schritte und flotte Räder: Zeitersparnis beim Patiententransport im Bezirkskrankenhaus St. Johann

Im modernen Gesundheitswesen steht Effizienz bei der Patientenversorgung an oberster Stelle. Das Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol hat diese Herausforderung erkannt und den Transport Organizer, ein innovatives Modul der PATIDOK-Software, erfolgreich eingeführt. Dieses Tool optimiert die Transportaufträge im Krankenhaus, sorgt für eine reibungslose Koordination und bringt erhebliche Vorteile für Patienten und Personal.


Das Transportsystem-Upgrade

Bevor das Bezirkskrankenhaus St. Johann den Transport Organizer einführte, wurde der Patiententransport durch ein älteres System geregelt. Dieses funktionierte ursprünglich gut, musste jedoch aufgrund mangelnder Wartung ausgetauscht werden. Das Pflegepersonal auf den belebten Stationen im Bezirkskrankenhaus St. Johann setzt sich stets dafür ein, Transportanfragen schnell zu bearbeiten. Sie sahen sich jedoch mit der Herausforderung konfrontiert, dass ihnen nun kein effektives Tool zur Verfügung stand, das ihre Arbeit erleichtern könnte. Die IT-Abteilung suchte nach einer Lösung, die Benutzerfreundlichkeit und Effizienz vereint, um Frustration bei Patienten und Personal zu vermeiden. Es bestand eine dringende Notwendigkeit, ein zuverlässig gewartetes und wirtschaftliches Transportsystem zu implementieren.

 

"Mit dem Transport Organizer haben wir klare Zuständigkeiten und kürzere Wartezeiten erreicht. Das effiziente Transportmanagement erleichtert die Arbeit unserer Mitarbeiter und verbessert die Betreuung unserer Patienten spürbar." 

– Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol

 

Optimiertes Transportmanagement: Effizienz und Transparenz im Fokus

Die Einführung des Transport Organizers hat zu einer deutlichen Verbesserung des Transportmanagements geführt. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen:

  1. Selbstzuweisung und Transparenz: Transporteure können sich selbst Transportaufträge zuweisen und direkt durchführen.

  2. Effiziente Verwaltung: Administratoren erhalten eine umfassende Übersicht über aller Transportaufträge. Die Aufträge können zentral erstellt, eingesehen und verfolgt werden.

  3. Automatisierte Prozesse: Durch dynamische Buttons und Workflows werden Aufträge schneller erstellt. Der aktuelle Status der Transportaufträge ist jederzeit einsehbar.

  4. Rollenbasierte Zugriffsrechte: Unterschiedliche Rollen ermöglichen maßgeschneiderte Zugriffsrechte.

 

Fazit

Der Transport Organizer hat sich als unverzichtbares Werkzeug im Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol etabliert. Er ermöglicht eine effiziente Koordination der internen Transporte, verbessert die Transparenz und sorgt für eine reibungslose Patientenversorgung. Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und den automatisierten Prozessen setzt das Tool neue Maßstäbe im Transportmanagement.

 

Über das Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol

Das Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol ist ein modernes und leistungsfähiges Krankenhaus im Herzen der Kitzbüheler Alpen. Mit 274 Betten und einer breiten Palette medizinischer Fachrichtungen ist es ein wichtiger Gesundheitsdienstleister in der Region.

 

Weiterführende Links:

Comments


bottom of page