top of page
Suche
  • PCS

Ratgeber: Optimierung des Patienten Onboarding Prozesses in einer Ambulanz

Ein reibungsloser Patienten Onboarding Prozess ist von entscheidender Bedeutung, um eine effiziente und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in einer Ambulanz im Krankenhaus zu gewährleisten. Egal ob Sie ein Krankenhaus, eine Klinik oder eine Arztpraxis betreiben, das Patienten Onboarding spielt eine wichtige Rolle. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen zeigen, warum das Patienten Onboarding immer wichtiger wird und wie Sie diesen Prozess optimieren können.


Schritt 1: Terminvereinbarung

Anstatt telefonisch einen Termin zu vereinbaren, können Patienten online einen Termin über eine benutzerfreundliche Plattform buchen. Durch ein digitales Buchungssystem wird sichergestellt, dass die Verfügbarkeit der Ärzte und die Kapazitäten der Ambulanz berücksichtigt werden. Dies ermöglicht einen sofortigen Abgleich zwischen den Patientenwünschen und den verfügbaren Terminen.


Schritt 2: Vorbereitung auf den Termin

Nach der Terminvereinbarung erhält der Patient automatisch eine Bestätigungs-SMS oder E-Mail, die nicht nur den Termin, sondern auch Informationen über die benötigten Daten und Dokumente enthält. Dies hilft dem Patienten, sich gut auf den Termin vorzubereiten und reduziert das Risiko von vergessenen Unterlagen oder fehlenden Informationen.


Schritt 3: Self-Service Anmeldung

Bei der Ankunft in der Ambulanz kann der Patient an einem Selbstbedienungsterminal mit seiner e-card einchecken. Dieses Terminal ermöglicht dem Patienten, sich selbstständig für Folgetermine anzumelden und seine Kontaktdaten einzugeben. Die eingegebenen Informationen werden automatisch in das Krankenhausinformationssystem übertragen, was die Effizienz steigert und das Personal an der Rezeption entlastet.


Schritt 4: Digitale Planung und Organisation

Statt einer traditionellen Magnettafel zur Terminplanung wird eine digitale Lösung verwendet. Die Ärzte haben Zugriff auf ein elektronisches Planungstool, das ihnen ermöglicht, die Termine und Ressourcen effektiv zu verwalten. Die digitale Therapieverordnung erlaubt es den Ärzten, die Art und Anzahl der Therapien festzulegen und automatisch einen Behandlungsplan zu generieren. Dies gewährleistet eine optimale Ressourcennutzung und vermeidet Doppelbelegungen.


Schritt 5: Patientenfeedback und Qualitätssicherung

Nach dem Behandlungsprozess können die Patienten ihr Feedback online abgeben. Eine digitale Patientenbefragung ermöglicht es den Patienten, ihre Erfahrungen und Meinungen anonym und bequem von zu Hause aus mitzuteilen. Diese Feedbacks dienen dazu, die Qualität der medizinischen Versorgung und die Patientenzufriedenheit kontinuierlich zu verbessern.


Fazit: Durch die Implementierung digitaler Lösungen in den Patienten Onboarding Prozess wird der Ablauf effizienter, patientenorientierter und zeitgemäßer. Die Nutzung einer Online-Terminvereinbarung, die Bereitstellung von Informationen vor dem Termin, Self-Service Anmeldungen, digitale Planungstools und Patientenfeedbacksysteme tragen dazu bei, den Prozess für Patienten angenehmer zu gestalten und das Personal zu entlasten.


Wenn Sie nach einer effizienten Lösung suchen, um den Onboarding-Prozess in Ihrem Krankenhaus zu optimieren, dann sind Sie bei uns genau richtig. Mit unseren Lösungen im Bereich Patient Relationship Management können Sie das gesamte Onboarding revolutionieren und die Qualität der Patientenerfahrungen verbessern. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten unserer Lösungen überzeugen. Gemeinsam arbeiten wir daran, Ihre Prozesse zu optimieren und eine herausragende Patientenversorgung zu gewährleisten.


Kontakt: businessdevelopment@pcs.at bzw. +43 463 30030

Comments


bottom of page