top of page
Suche
  • PCS

Von SAP zu PATIDOK: Warum Krankenhäuser jetzt handeln sollten

Die Ankündigung von SAP, den Support für ihre Lösung IS-H einzustellen, erschütterte die Gesundheitsbranche zutiefst. Es wurde schmerzlich bewusst, dass selbst etablierte Systeme nicht vor plötzlichen Veränderungen gefeit sind. Diese Entwicklung unterstreicht die Dringlichkeit für Krankenhausträger, auf einen wirklich stabilen und finanziell abgesicherten Partner zu setzen, um die Modernisierung ihrer Systeme sicherzustellen. Die Gewährleistung einer effizienten, sicheren und zuverlässigen Patientenabrechnung erfordert nun ein Umdenken und eine schnelle Anpassung an neue Gegebenheiten.



Die Suche nach Stabilität in der Patientenabrechnung nach dem Aus von SAP IS-H

This is the sign you've been looking for
Von IS-H zur PATIDOK Patientenabrechnung

Viele Krankenhäuser stehen vor der Herausforderung, dass die Wartung ihres bisherigen Abrechnungssystems IS-H von SAP eingestellt wird. Dies zwingt die Einrichtungen zu einer umgehenden und strategischen Entscheidung hinsichtlich einer neuen, zuverlässigen Lösung für ihre Patientenabrechnung. Es ist riskant, auf eine Lösung zu setzen, die noch in der Entwicklung steckt, denn es gibt keine Garantie für Benutzerfreundlichkeit oder die vollständige Abdeckung aller Abrechnungsspezialitäten, die erforderlich sind. Die von SAP vorgeschlagene Nachfolgelösung ist bislang unerprobt und somit eine unbekannte Größe – niemand kann mit Sicherheit sagen, ob sie den komplexen Anforderungen des österreichischen Gesundheitssystems gerecht werden wird. Die Risiken eines Wechsels zu einer sich noch in der Entwicklung befindenden Software sind hoch, da unerwartete Systemausfälle und damit verbundene finanzielle Unsicherheiten drohen.

 

Ein bewährtes System für eine sichere Patientenabrechnung

Die Antwort auf diese Herausforderung ist die PATIDOK Patientenabrechnung von PCS, ein System, das sich bereits als zuverlässig erwiesen hat. Durch den Wechsel zu einer erprobten Lösung können Krankenhäuser eine reibungslose Migration und eine sichere Handhabung aller Aspekte der Patientenabrechnung gewährleisten. PATIDOK bietet nicht nur eine stabile Umgebung, sondern auch eine vollständige Abdeckung der spezifischen Anforderungen der österreichischen Abrechnung.

 

Der Wechsel zu PATIDOK bietet nicht nur eine benutzerfreundliche Oberfläche, sondern auch die Flexibilität einer Integration in alle gängigen Krankenhausinformationssysteme (KIS). Als Teil einer internationalen Gruppe bringt PCS die nötige finanzielle Stabilität und Ressourcensicherheit mit, was den Krankenhäusern zusätzliche Sicherheit in ihrem Entscheidungsprozess bietet. Das erfahrene PCS-Team unterstützt die Einrichtungen bei der Vereinfachung komplexer Abrechnungsprozesse und stellt sicher, dass alle rechtlichen Anforderungen erfüllt werden. Mit detaillierten Migrationsplänen und umfassenden Schulungen sorgt PCS für einen störungsfreien Übergang, der die kontinuierliche Versorgung und den Betrieb nicht beeinträchtigt.

 

Resümee

Die Implementierung von PATIDOK ist ein strategischer Schritt für Krankenhäuser, um ihre digitale Transformation voranzutreiben und eine zukunftssichere Patientenabrechnung zu gewährleisten. Die Kompatibilität mit verschiedenen etablierten Systemen gewährleistet eine flexible Integration, die die digitale Umstellung erleichtert und die Effizienz des gesamten Abrechnungsprozesses steigert. Indem Krankenhäuser proaktiv handeln und auf bewährte Lösungen setzen, können sie die Kontinuität und Qualität ihrer Dienstleistungen in einem sich stetig verändernden Gesundheitsmarkt sicherstellen.


Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren Experten und lassen Sie sich unverbindlich und kostenfrei beraten: businessdevelopment@pcs.at

Komentar


bottom of page