Suche
  • PCS

Sicher Blutspenden in Zeiten des Coronavirus

Händeringend werden derzeit Personen gesucht, die nach einer Corona-Erkrankung genesen und nun bereit sind, Blut zu spenden. Die Antikörper in deren Blut können neue Erreger bekämpfen wodurch diese Menschen zu Lebensretter werden. Doch was macht den Prozess der Blutspende und deren Produkte sicher?


Der Umgang mit Blutspenden ist eine herausfordernde Aufgabe, denn Blutkonserven sind nur bis zu 42 Tage lang haltbar und der Bedarf an den verschiedenen Blutgruppen schwankt stark. Zudem sind aufwändige Verfahren nötig, um die Sicherheit für Spender und Empfänger zu gewährleisten.


Nun beschert die Corona-Krise den Blutbanken gerade eine Achterbahnfahrt an Besuchszahlen, Blutkonserven werden aber immer benötigt, auch jetzt. Aus Angst vor COVID19 bleiben aber schon seit Anfang März die Besucher in den Blutspendezentren aus, trotz verschärfter Maßnahmen.


Menschen, die bereits eine Corona-Infektion überstanden haben werden dringend gesucht, denn es gibt eine mögliche Therapie im Kampf gegen das Virus mit Antikörpern, gewonnen aus dem Blutplasma von Genesenen. Antikörper sind vom Immunsystem gebildete Eiweißmoleküle, die an das Virus andocken und es bekämpfen. Einige davon, sogenannte neutralisierende Antikörper, können die Erreger sogar unschädlich machen. Gerade wurde erst bekannt, dass ein Steirer mit dieser Therapie von Corona geheilt wurde.


Prozessbegleitende umfassende Kontrollen


Schutzmasken, Händedesinfektion am Eingang, Fieberkontrollen und Abstand halten – das sind derzeitige Maßnahmen aufgrund der Pandemie. Die Sicherheit steht aber schon seit vielen Jahren an erster Stelle.


Mit unserer digitalen Lösung, dem Blutbanken-Informationssystem, werden wir diesen hohen Qualitätsanspruch gerecht. Aufgrund unserer langjährigen Markterfahrung sorgen wir für eine sichere und effiziente Vene-zu-Vene-Lösung in der Transfusionsmedizin. Die Implementierung unserer Softwarelösung hat bereits in über 50 Ländern mit großer Zufriedenheit stattgefunden.


Unser Ziel: eine möglichst hohe Digitalisierung, die bei der Blutabnahme anfängt und bis zur Verabreichung des Produkts reicht. Dadurch kann sichergestellt werden, dass Prozesse gegebenenfalls später zurückverfolgt werden können. Außerdem verschlankt und vereinheitlicht unsere Lösung Prozesse, was zu einer schnelleren Bearbeitung der Produkte führt. Das kommt natürlich auch den Patienten zugute.


Die Vorteile für Blutspendezentren liegen auf der Hand:

  • Einhaltung von Regularien

  • Optimaler Empfängerschutz

  • Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit

  • Effizienter Einsatz der Ressourcen


Unsere Lösung ist webbasiert und wurde nach internationalen Standards entwickelt. Sie verwaltet, dokumentiert und sichert den gesamten Prozess — vom Spenderblut, über die laborgestützte Verarbeitung und Lagerung bis zur Transfusion.

Wir verfügen über jahrelange Erfahrung und sehr hohe Kompetenz in diesem Bereich und verbessern unsere Lösungen kontinuierlich weiter.


Sie wollen Blut spenden? Hier ist es möglich:

Blutspendedienste und deren Öffnungszeiten Österreich

Blutspendedienste und deren Öffnungszeiten Deutschland

Weiterführende Links:

PCS Blutbankeninformationssystem

Rotes Kreuz Österreich – Corona-Genesene gesucht

Mit Blutplasma behandelter Covid-Patient genesen: Zeitungsartikel Kurier

20 Ansichten

Erreichbarkeit:

Montag bis Donnerstag:

8:00 bis 17:00 Uhr

Freitag:

8:00 bis 15:30 Uhr

Kontakt

PCS Professional Clinical Software GmbH

Industriering 11
A-9020 Klagenfurt

Telefon: +43 463 30030
businessdevelopment@pcs.at

Impressum

  • LinkedIn
  • Facebook
  • Standort

©2019 by PCS Professional Clinical Software GmbH.