Das Krankenhaus-Informationssystem PATIDOK 2.0 besticht durch seine „Zwei-in-eins-Technologie“: Eine Standard-Software, die mit rascher Implementierung und intuitiver Bedienung punktet – und auf der anderen Seite hoch konfigurierbar ist und sich damit den spezifischen Abläufen im jeweiligen Krankenhaus anpasst.

Wir arbeiten konstruktiv mit den Beratern der Spitäler zusammen. Eine netzwerkorientierte Kommunikation mit Lieferanten externer Module (Buchhaltung, Lohnverrechnung, PACS…) ist selbstverständlich und trägt zum Erfolg unserer Projekte bei. 

PATIDOK 2.0 vereint sämtliche Basis-Funktionen eines klassischen KIS – etwa Stammdatenverwaltung, Textschreibung, Aufnahme, Entlassung und Verlegung (ADT), Ordering, Dokumentenverwaltung, Abrechnung und vieles mehr.

Darüber hinaus werden unter anderem folgende Funktionen unterstützt:  Kommunikation mit extramuralen Einrichtungen über IHE-konforme Strukturen (MPI) zum Datenaustausch; Einsatz mobiler Devices, Webapplikationen, Spracherkennung und vieles andere mehr.

Zusätzlich zum Kernprodukt PATIDOK 2.0 werden laufend neue Module entwickelt, um individuelle Kundenwünsche perfekt abdecken zu können. Die PCS bietet Komfort-Module wie z.B. Bettendisposition, Transport-Manager, OP-Management, Therapieplanung, Fieberkurve/Visitenmanagement, Medikation, Pflegeplanung-/dokumentation und Brustkrebsfrüherkennung.

Auf Nachfrage stellen wir Ihnen gerne nähere Informationen zur Verfügung